Klaus-Dieter Holz

Gemeindevertreter und Mitglied im Bau- und im Finanzausschuss

Vor 50 Jahren in Born geboren, 1970-78 Schulbesuch POS Born, 1978-82 Abitur EOS Barth, 1984-89 Hochschulstudium an der Universität Rostock, Abschluss als Diplomingenieur für Elektrotechnik, seit 1991 selbstständiger IT-Berater für CAD-Software und kaufmännische Lösungen, Vorsitzender des Ortsverbandes der CDU Born, seit 15 Jahren Gemeindevertreter.

Ich stehe dafür, dass sich Born seinen Bürgern und Besuchern auch weiterhin als familien- und kinderfreundlicher Ort und als Fischerdorf am Bodden präsentiert. Born muss bei der Entwicklung der Darß-Region eine führende und verantwortungsvolle Rolle übernehmen.

Als dringlichste Aufgaben für die kommenden 5 Jahre sehe ich eine zukunftsfähige touristische Entwicklung mit einem Konzept, das die Stärken des Ortes aufzeigt. Für die Darß-Region ist eine Zusammenarbeit mit dem regionalen Tourismusverband notwendig. Das sichert langfristig auch die Einnahmen der privaten Vermieter und der Gewerbetreibenden.

Die Betreibung des Campingplatzes am Nordstrand bei Prerow muss durch die Gemeinde selbst erfolgen. Die erwirtschafteten Gewinne können für den Ausbau der Infrastruktur des Darßes verwendet werden, beispielsweise für die Sanierung des Radwegenetzes. Um das Dorfzentrum zu entwickeln und den Ort auch für die Gäste attraktiv zu gestalten, ist es notwendig, die historische „Waldschänke“ nach Maß und Form zu restaurieren. Wir brauchen eine Freizeit- und Sportfläche mit Fußballplatz und ein Freizeithaus, das Sportgemeinschaften und Vereine nutzen dürfen. Es muss bezahlbarer Wohnraum für junge Menschen und Senioren entstehen, damit sie sich das Leben auf dem Darß leisten können.

Für die kommende Gemeindevertretung wünsche ich mir eine ruhige, respektvolle und sachliche Atmosphäre, um konstruktive Lösungen für das Gemeinwohl aller Borner zu erarbeiten. Die Ergebnisse müssen transparent sein.

 

 

Zurück